Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Krebsvorsorge

Die Krebsvorsorge dient der Früherkennung einer Krebserkrankung in einem heilbaren Stadium und ist ein wesentlicher Bestandteil der Vorsorgeuntersuchung. Eine bösartige Neubildung im Körper des Menschen wird im Allgemeinen als Krebs oder Tumor bezeichnet.

Durch Ernährungs- und Lebensstilberatung können die Risikofaktoren für die Krebsentstehung reduziert werden!

Die wichtigste Frage in diesem Zusammenhang: Ist bei nahen Blutsverwandten bereits eine Krebserkrankung aufgetreten? Dann ist es sinnvoll, diesen Organbereich einer speziellen Vorsorgeuntersuchung zu unterziehen.

Die in Österreich allgemein anerkannten Richtlinien zur Krebsvorsorge sehen folgende regelmäßige, zum Teil alters- und geschlechtsspezifische Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung vor:

  • Selbstbeobachtung von Muttermalveränderungen zur Hautkrebsvorsorge
  • ab dem 50. Lebensjahr jährliche Untersuchungen des Stuhles auf occultes Blut beziehungsweise einmal alle zehn Jahre eine Dickdarmspiegelung zur Prävention von Darmkrebs

Speziell für Frauen:

  • jährlicher zytologischer Abstrich (PAP-Test) zur Gebärmutterhalskrebsvorsorge (Cervix-Karzinom)
  • monatliche Selbstuntersuchung der Brust auf tastbare Veränderungen
  • ab dem 35. - 40. Lebensjahr regelmäßige Mammographiekontrollen zur Brustkrebsvorsorge

Speziell für Männer:

  • ab dem 50. Lebensjahr jährliche Tastuntersuchung der Prostata mit Bestimmung des Tumormarkers PSA zur Prostatakrebsvorsorge

Zur Optimierung Ihrer Krebsvorsorge bieten wir Ihnen folgende innovative Leistungen an:

  • Immunologischer Stuhltest (Darmkrebsvorsorge)
  • NMP22-Test (Harnblasenkrebsvorsorge)

Ihr Nutzen

Die Krebsvorsorge ermöglicht die frühzeitige Erkennung von Krebserkrankungen, so dass sie rechtzeitig behandelt werden können.